Sie verwenden eine veraltete Browserversion. Um diese Seite korrekt darstellen zu können aktualisieren Sie bitte Ihren Browser.
Musicalensemble Nürtingen
Diese Website verwendet Cookies für die korrekte Darstellung. Für genauere Informationen besuchen Sie bitte das Impressum.
OK

HIPPIE LIFE - 2016

MAKE LOVE NOT WAR

Zahlreiche Hippies belagern demnächst die Stadthalle Nürtingen. Sie treten ein für ein friedliches Miteinander, haben die Vision einer Revolution mit friedlichen Mitteln, distanzieren sich von den spießbürgerlichen Zwängen und wollen ihr Leben frei und ohne Tabus führen. Mit ihrer ganz eigenen Art von Musik und ihrem besonderen Kleidungsstil machen sie auf sich aufmerksam. In Zeiten von Krieg und Gewalt heißt ihr Lebensmotto:

„Make Love not War“. 

Der Musicalchor der Musik- und Jugendkunstschule Nürtingen hat in seiner neusten Musical-Eigenproduktion „Hippie-Life. Make Love not War“ eine Geschichte entwickelt, die zwar ihre Handlung in das Amerika der 60er Jahre verlagert, die aber plötzlich durch die politischen Geschehnisse an Aktualität gewinnt. Im Zentrum steht eine Gruppe von jugendlichen Hippies und ihr Wunsch nach Frieden und nach einer Alternativkultur. Bei dieser Suche treffen sie auf einen netten jungen Mann, der sich zum Militärdienst meldet. Sie versuchen alles, um ihn daran zu hindern, in den Krieg zu ziehen. Aber auch die junge Frau, in die er sich verliebt, kann ihn von dem Entschluss nicht abbringen.

Unter der Leitung von Karin Maier, Hans-Peter Bader und Peter Schönfeld singen und musizieren knapp 60 Mitwirkende. Eingebettet in diese Eigenproduktion sind zahlreiche bekannte Lieder, wie z.B. „Let the sunshine in“ oder „Aquarius“ und Zitate von Beatles-Liedern. Für die vielen choreografischen Tanzeinlagen zeichnet sich Katja Privitera verantwortlich. Regie übernahm Birgit Hein.

 

Auf Mitte September verschoben.